Eintrag vornehmen
Name:
E-Mail:
Homepage:
Sicherheitscode:
  (bitte übertragen Sie in das Feld)
Beitrag:
Smileys: ::) :) ;) :D ?:( :( :o :8 :P :[ :X :* :-/
BB-Code: fettkursivunterstrichen
Datenschutzerklärung
Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.
HINWEIS: Ihr neuer Eintrag erscheint erst nach
Freischaltung des Eintrages durch den Betreiber.


« Vorherige12
(18 Einträge total)

#3   G.PhilippE-Mail02.05.2008 - 17:25
Hallo Verfasser,
der Gobsch will Sie fertig machen Lassen Sie sich nicht darauf ein bringt eh nichts ein drittel musste man immer ab sitzen bevor man freigekauft wurde.
Ich hatte damals den Rechtsanwalt Dr.Vogel der hatte den Freikauf geregelt ich musste 1 Jahr und 10 Monate von 2 Jahren und 10 Monaten ab sitzen.
Wenn man Physiker in der DDR war ist man ja gut mit dem Regime zurechtgekommen.
Man musste eben Linientreu sein.
Irgendwo sind immer Menschen die Provozieren.
Kommentar:
Hallo Gisela,

zu den Angriffen des GOBSCH habe ich mich wie folgt geäußert:

http://opk-akte-verfasser.com/?p=54

Verfasser

#2   Werner17.03.2008 - 15:41
Lieber Kamerad Kotowski,

als Mitglied der VOS bin ich froh über Deine früheren Publikationen über die unsäglichen Zustände in der Bundesspitze unseres Vereins. Ich wünsche Dir viel Gesundheit und Elan für Deine neue Internetseite.

Werner
(Haft in Cottbus 1978-80)

#1   Dr. Wolfgang MayerE-MailHomepage20.12.2007 - 09:30
Sehr geehrter Herr Kotowski,

die Kölner Staatsanwältin SÖNKSEN hat mir mit Schreiben vom 6.12.2007 empfohlen, gegen Sie „im Wege der Privatklage bei dem Amtsgericht vorzugehen“.

Nun weiß ich nicht, ob Sie tatsächlich Ihr Forum abgeschaltet oder ein neues eröffnet haben. Wahrscheinlich trifft letzteres zu.
Fest steht jedoch, daß ich beim kleinsten Hinweis auf eine erneute Sudelei von Ihnen - auch gegen andere Kameraden wie z.B. den verdienstvollen Kämpfer für die Sache der NKWD/SED-Opfer, Gustav RUST - sofort eine solche Klage beim Kölner Amtsgericht einzureichen gedenke.

Mit Gruß aus Erfurt –
Dr. Wolfgang Mayer.
Kommentar:
Nach Aussage des Berufsschullehrers aus Erfurt, Mayer, hat die Staatsanwaltschaft Köln offensichtlich keine strafrechlich relevanten "Sudeleien" erkannt und Mayers Strafanzeige in den Papierkorb geworfen.

Dass meine aufbauende Kritik an Mayer und Rust ihre erzieherische Wirkung nicht verfehlt hat, sieht man daran, dass Mayer lernfähig ist und eingesehen hat, dass er es sich als Berufschullehrer nicht erlauben kann, mit Rechtsextremen gemeinsame Sache zu machen. Mayer hat in seinem Forum "Flucht und Ausreise" den selbstkekennenden Nazi gesperrt, worauf der Rust den Mayer als "Weichei" betitelte:

Gustav Rust sagt:
30. April 2011 um 16:07
Lieber Torsten,
recht herzlichen Dank für Deine treffenden Zeilen!
Ich konnte wieder total “ablachen” (Knastausdruck).
Zur Information der Leserschaft:
Dr. Wolfgang Mayer sperrte mich vor einigen Wochen in seinem Forum mit der “Begründung”, er würde meinetwegen ständig als rechtsradikal hingestellt!
Scheinbar meint er die Anwürfe von Kotowski und Falcke.
Aus diesem Holz ist Dr. Mayer geschnitzt! Vor solchen Weicheiern muß die sog. “Demokratie” nicht vor Angst schlottern, solche Typen hält sie aus…
Ich trage also die Schuld, wenn Kotowski und Falcke ihn als rechtsradikal hinstellen. Das begreife wer will, mir fehlt dafür eine Gehirnwindung…
Freundliche Grüße,
Gustav Rust
Quelle: http://dierostigelaterne.wordpress.co m/2011/02/08/offenkundigkeitskritiker-in-der-synagoge/#comment-1075

Verfasser K.

« Vorherige12
(18 Einträge total)


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld